Schwarze Kuscheldecken

Jemand der es nicht gerne bunt mag, greift meistens zum absoluten Klassiker unter den Kuscheldeckenfarben zurück, nämlich auf schwarz. Das tolle an schwarzen Kuscheldecken ist, dass sie fast überall hinpassen. Kauft man sich also mal ein neues Sofa oder zieht man in eine neue Wohnung um, so kann man sich fast sicher sein, dass die Decke nach wie vor in das Wohnungskonzept passt.

Die obenrechts abgebildete [*] supersoft flauschige Microfaser-Decke ist vom Hersteller Pink Papaya [*]. Sollte jemand die Decke beispielsweise in einer anderen Farbe besser finden, so kann er oder sie beruhigt sein. Die Kuscheldecke gibt es nämlich in insgesamt 11 unterschiedlichen Farben. Mit einem Format von 2 Meter auf 1.5 Meter gehört sie zu den grösseren Ausführungen. Nur so kann man sich im eigenen Heim richtig kuschlig einhüllen.

Schwarz in der Farbenlehre abseits von Decken

Schwarz ist die dünkelste Farbe des Universums. Sie steht für das Nichts, für die Abwesenheit von allem, für die Dunkelheit. Neben der Trauer kann Schwarz aber auch für Würde und Kultiviertheit stehen und wirkt seriös. Im heute weit verbreiteten minimalistischen Design ist schwarz die perfekte Ergänzung zu weiss. Das Auge nimmt Schwarz im übrigen dann wahr, wenn keine Lichtwellen auf die Netzhaut treffen.

[*] Affiliatelink